KONZERTHAUS SCHÜÜR LUZERN

  • Luli

    Die Luzerner Live-App

  • Hundreds

  • Neubad Benefiznznznz

  • Irish Speed Folk Night

    Paddy Murphy | Tortilla Flat

Sa. 31. Jan. 2015 21:00 - 04:00
Irish Speed Folk Night

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Paddy Murphy | Tortilla Flat

Die oberösterreichische Band Paddy Murphy ist längst nicht mehr nur in Österreich ein Begriff. Seit fünf Jahren tourt die Irish Speed Folk Rock-Band quer durch ganz Europa. Diese spezielle Musikrichtung begeistert tausende Fans aller Altersschichten. Nach dem sensationellen Erfolg des ersten Albums lassen Paddy Murphy ihre Fans nicht lange warten und präsentieren nun ihr zweites Album "Coffin Ship". In der Schüür erhalten Paddy Murphy Unterstützung von Tortilla Flat welche einmal mehr ihren energiegeladenen Irish-Folk auf der Schüür-Bühne präsentieren. Schön so.

Paddy Murphy Website Facebook
Tortilla Flat Website Facebook

Fr. 06. Feb. 2015 19:00 - 23:00
Hundreds

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 20.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Tame The Noise Tour 2015 – Aftermath akustisch

SITZPLÄTZE UNNUMMERIERT
BESCHRÄNKTE PLATZZAHL!

Ihr kennt Hundreds vielleicht schon laut, tanzend, mit Visuals und im Stroboskoplicht? Im Februar verwandeln sie sich, kehren zum Ursprung zurück. Intimer. Reduzierter. Klavier, Stimme und wenige punktierte Beats & Sounds. Nicht mehr. Hundreds nehmen euch mit zum Ursprung ihrer Songs. Mit Klarheit und Raum für Stille. In kleinen, feinen Locations, zumeist bestuhlt und mit kleinem Publikum. Setzen. Hören. Spüren. Tame the noise.

Hundreds: Website
Missincat: Website

Fr. 06. Feb. 2015 23:00 - 05:00
Neubad-Benefiznznznz

Türöffnung EG-Bar: 23:00
Türöffnung Saal: 23:00
Eintritt: 10.00 Fr

Event auf Facebook

Tanzen für die schönste Zwischennutzung der Schweiz

Mit diversen DJ`s aus der Luzerner Party-Label Szene:
- Orange Peel DJ Team
- Cicciolina Versace Experience
- 2 Takt
- Hardly Booked
- Kid Baba
- King Gin & Insidious Sid
- Sous Sol (Neustadt Musik)

Neubad Website Facebook

Sa. 07. Feb. 2015 23:00 - 04:00
Piste de Danse

Türöffnung EG-Bar: 22:00
Türöffnung Saal: 23:00
Eintritt: 15.00 Fr
Reservation: Tickets reservieren

Discothèque Pop, Rock & Chansons

Early Bird 22:00-23:00 nur CHF 10.-!

----------------------------------------------------------------------
-----------------------------
|piste de danse|
Discothèque Rock, Pop & Chansons 
----------------------------------------------------------------------
-----------------------------

A Partir de 23.00 - 04.00 Heures

Etage Supérieur:
Dj Frantic & Specialguest
Zusatzbar auf der Bühne

Garten:
Bienvenue in der Arsch & Friedrich Bar zum Pistenstart ab 22.00!

Konzerthaus Schüür à Lucerne
Eintritt 15 Franken
Bis 23:00 nur 10 Franken!

Eintrittspreis gilt für die ganze Schüür!
Einlass ab 20 Jahren (Ausweis Kontrolle vorbehalten)

----------------------------------------------------------------------
-----------------------------

Piste de Danse Website

So. 08. Feb. 2015 20:00 - 00:30
The Treatment

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Video

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

& Support

Nachdem die Briten ihren Gig letzten Winter absagen mussten, beehren sie uns jetzt im 2015. Schön so.

The Treatment: Facebook

Presented by:

   

Fr. 13. Feb. 2015 20:00 - 04:00
Näbelhüüler: Hüür i de Schüür

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: Preis folgt
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Die Fasnachtsparty am Fasnachtsfreitag

Der Fasnachts-Freitag im Konzerthaus Schüür!

Mit Food- & Kafistand, diversen Bars im Haus und im Schüür Garten! Party mit DJ-Sound und natürlich Guuggen und Kleinformationen. Am Start sind Näbelhüüler Äbike, Thuurvögel Schwarzenbach, Chottlebotzer Lozärn, Dorfguugger Knutu Teret, RüssSuuger Ämme und die Kleinformation Schamihaari. Schön so.

Näbelhüüler: Website

Mo. 16. Feb. 2015 21:00 - 12:00
Beyond Reality #15

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 35.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Die traditionelle Goa-Party am Güdismäntig

Eintritt im ganzen Haus!
Reservationen gelten NICHT als Vorverkauf!
Für vergünstigte Tickets bitte über Starticket gehen. Danke.

Wenn in Luzern in einer Schüür Schneewittchen mit einem Clown und eine Elfe mit Bill von Tokyo Hotel tanzt, kann das nur bedeuten, dass die Beyond Reality wieder vor der Tür steht! Bereits zum 15. Mal bieten wir Euch eine Alternative zur Guugenmusik, die genauso Farb- und Feierintensiv präsentiert wird, wie die traditionelle «Lozärner Fasnacht».
Lasst uns zusammen in unserem «Carnival Circus» über den Dancefloor stampfen und Luzern zum Beben bringen!

-----------------------------------------------------------------------

Mainfloor
Progressive - Psytrance - Full On


Liveact's
Elfo (PSR Music / IT)
Tezla (Prog On Syndicate / CH)
Gonzi (PSR Music / IT)
Sokrates (SectionZ Records / CH)
Dual Chaos (PSR Music / DE)
Complex Cube (Nightbase Music / CH)

DJ Set's
- Tscherboo (Alien Records / BRA)
- Miguz (HOMmega / CH)
- Phanthomas (BlueTunes Rec. / CH)
- Intakt (Human Revolution Prod. / CH)
- Donnerwetter (TiefenRausch Prod. / CH)
- Harysive (Human Revolution Prod. / CH)

-----------------------------------------------------------------------

Second Floor
Deephouse - Techouse - Techno

Liveact
Khainz (Module Rec., Formatik / CH)

DJ Set's
- Voodoo Crew (Shabba, Daitan & Shivan) (Voodoo Industries / CH)
- Mendez & Lombardo (TiefenRausch Prod. / CH)
- Nabin & Sil B. (Voodoo Young Gunz / CH)
- Mx- Project (Live the Music / CH)
- Doncivico (Coma Corp. / CH)
- Somnii (TiefenRausch Prod. / CH)
- ResponZ (Human Revolution Prod. / CH)

-----------------------------------------------------------------------

ALL ACTS ARE 100% CONFIRMED
LINEUP CLOSED!

-----------------------------------------------------------------------

Magical Deco by:
- Jamas (GERMANY)
- Beyond Reality Crew

Fr. 20. Feb. 2015 22:00 - 04:00
Bravo Hits Party

Türöffnung EG-Bar: 22:00
Türöffnung Saal: 22:00
Eintritt: Gratis
Reservation: Tickets reservieren

Die Party des guten Geschmacks – Vol. 43
Live Guest: Turbo Boost

Schön so.

Sa. 21. Feb. 2015 21:00 - 04:00
Kummerbuben

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Warm-Up & Aftershowparty by DJ U.R.S.N.

Konzertende ca. Mitternacht
Anschliessend Aftershowparty bis 04:00

Rumpelrock, Fernwehfolk, Draufgängerpolka – die Musik der Kummerbuben ist ein eigenes, fabulöses Gebräu. Am 23. Januar erscheint ihr neues Album «Dicki Meitschi» und dieses wollen die Berner natürlich auch live präsentieren.

DJ U.R.S.N. präsentiert vor und nach dem Konzert höchst tanzbare Musik aus aller Welt, aber keine Allerweltsmusik: Balkan & Gypsy Beatz, Bombay Grooves & Urban African Dancemusic. Wir freuen uns.

Kummerbuben Website Facebook

Fr. 27. Feb. 2015 21:00 - 04:00
Sons of Morpheus: Plattentaufe

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 18.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Support: The Chikitas

Rozbub went crazy, please welcome on stage: Sons of Morpheus!


Seit dem Debut-Album von Rozbub (S'esch Ziit, 2013 Deepdive Records) rollt der Stein: Einstieg auf Platz Eins in den Schweizer iTunes Blues Charts, über 60 Konzerte in ganz Europa (u.a. Support von Karma to Burn US, The Animals UK etc) und das Album befindet sich bereits in der dritten Auflage.

Seitdem das anfängliche Soloprojekt von Manuel Bissig (guitar, vocals) mit Lukas Kurmann (bass) und Simon Gautsch (drums) zu einer festen Formation vervollständigt wurde, begann sich ein komplett neuer Sound zu entwickeln, ein neues Gefühl, ja eigentlich eine komplett neue Band... Diese neue, härtere und exzessivere Band heisst Sons of Morpheus, textet in Englisch und hat mit Jim Waters als Produzent (Jon Spencer Blues Explosion, Sonic Youth etc.) in Arizona eine Platte aufgenommen, die heiss und körnig wie der dortige Wüstensand daherkommt.

Dort, in dieser kargen Sandöde prallen Queens Of The Stone Age und Hendrix aufeinander und bersten zu einem lauten, starken Ganzen, das aber vor grossen Melodien und ruhigen Momenten nicht halt macht. Die komplett analoge Produktion strotzt nur so von einer Energie, die gemeinhin bestenfalls bei Live-Shows erlebt werden kann. 

Sons of Morpheus: Website | Facebook
The Chikitas: Website | Facebook

Sa. 28. Feb. 2015 23:00 - 05:00
Beyond160: High Contrast

Türöffnung EG-Bar: 22:00
Türöffnung Saal: 23:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Drum'n'Bass at its finest

Eintritt Studierende: CHF 20.- (Nur Abendkasse)

Auch in 2015 gehts weiter und weiter und weiter... beyond160 – Drum'n'Bass at its finest!
Kuratiert von Project Riot, wird eine britische Drum'n'Bass-Legende vom 21. Jahrhundert die Bühne stürmen: High Contrast (Hospital, UK).
Einer der führende DnB-Doktoren vom Hospital-Label und eines der Aushängeschilder der erfolgreichen Hospitality-Nights beehrt endlich Luzern. Nach vier Alben, Kollaberationen u.a. mit Calibre oder Underworld und mit einer riesigen Liste an heissesten Remixes - wie für Future Sound of London, Adam F, DJ Friction, Roni Size, Aquasky oder den legendären „Hometown Glory“-Remix für Adele – hat er schon eine schier unendliche Auswahl an eigenen Tanzflächenknallern im Gepäck.
Assistiert wird High Contrast in dieser Nacht von Vertretern der lokalen Labels Insane, Project Riot und 4TON.
Und das ganze wird von VJ DRONE mit Visuals unter-, über- und vermalt. Es wird also nicht nur für die Ohren ein Spektakel.

LineUp:
- High Contrast (Hospital Records, UK)
- DJ Trice (Insane, TBIBT) b2b The Lowland (Insane)
- Project Riot 2b2
- 4TON 2b2
- Visuals by VJ Drone (Project Riot)

Fr. 06. Mär. 2015 20:00 - 04:00
Jeans For Jesus

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: Starticket Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

& Support

Wenn man die vergangenen Konzerte von Jeans for Jesus auf ihrer Homepage studiert und die Geduld dazu aufbringt, um bis ganz nach unten zu scrollen, stellt man fest, dass ihr aller erstes Live-Konzert im Konzerthaus Schüür statt gefunden hat. Im Rahmen der «Kick Ass Award»-Verleihung von Radio 3FACH haben sie im Januar 2014 zum allerersten Mal im Scheinwerferlicht gestanden. Ja, lange gibts die Truppe noch nicht zu bestaunen. Umso bemerkenswerter ist der Hype, den Jeans for Jesus mit ihrem selbstbetitelten Album ausgelöst haben. Alles gute Gründe, um sie zurück auf unsere Bretter des Geschehens zu holen.

Jeans for Jesus Website Facebook

Fr. 13. Mär. 2015 20:00 - 04:00
Samba De La Muerte

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 20.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Support: Kapnorth

4 wie… die 4 Elemente.
Obwohl ihr Name Klänge des brasilianischen Karnevals vermuten lässt, nimmt uns die französische Truppe eher mit in eine Welt der melancholischen Poesie à la James Blake, in eine Landschaft der verträumten, luftigen Melodien, welche an Mount Kimbie erinnern und eindringlich sind wie Animal Collective. Post-Folk, Indie-Folk, Folktronica… wie auch immer. SAmBA De La mUERTE mischt verschiedene Genres so gekonnt, dass davon das Schöne bleibt, ohne kitschig zu werden und dass die Betrachtung spannend bleibt, ohne dabei unzugänglich zu werden. Zuletzt entlassen sie den Hörer ihrer überwältigend traurigen Lieder nie ohne wohlwollende Hoffnung. Grosse Magie. Wir freuen uns.

Kaptnorth über sich selbst:

KAPNORTH ist der Ort unserer tiefsten Sehnsucht und Leidenschaft, das Ende der Reise in unsere innere Welt. Wir schreiben seit 2008 Lieder, um uns auf diesem Weg zu begleiten. Als vier gänzlich verschiedene Menschen, die ihren gemeinsamen Ursprung in der Musik finden und neu schaffen. Bei uns schreibt jeder eine Strophe, den Refrain singen wir im Chor. Wir sind beste Freunde, durch die Kunst stets im Dialog mit uns selbst, miteinander und allen, die dazu bereit sind. Beobachtungen des Lebens um uns herum zeigen viel Hektik, materialistische Wertvorstellungen und Vereinsamung auf. Solchen Entwicklungen setzt sich unser kommendes Album entgegen, das im Sommer 2015 aufgenommen wird. Wir wollen uns auf die kleinen und schönen Dinge im Leben besinnen, die Augen aufmachen und friedlich unseren Weg gehen. KAPNORTH ist nicht da, um erreicht zu werden. Deshalb haben wir es nicht eilig.

SAmBA De La mUERTE Website Facebook
Kapnorth Website Facebook

Sa. 14. Mär. 2015 22:00 - 04:00
Bravo Hits Party

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 22:00
Eintritt: Gratis

Event auf Facebook

Die Party des guten Geschmacks Vol. 44

Schön so.

Bravo Hits Party Facebook

Do. 19. Mär. 2015 19:00 - 00:30
Taste of Anarchy Tour 2015

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 32.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Live: Nasty | Lionheart | Cruel Hand | Desolated | Coldburn | Havenside

Die volle Hardcore Breitseite. Schön so.

Zeitplan (ohne Gewähr):
19:00 Türen
19:30 Havenside
20:00 Coldburn
20:35 Desolated
21:10 Cruel Hand
21:50 Lionheart
22:40 Nasty

Presented by:

  

Fr. 20. Mär. 2015 20:30 - 04:00
Honky Tonk Festival

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:30
Eintritt: Preis folgt

Kunz | Jan Oliver | Channelsix | Max Bailey

Geballte Luzerner Popkompetenz mit überregionaler Ausstrahlung im Stundentakt. Die Schüür lädt zum einfühlsamen Ohrenschmaus und frischen musikalischen Frühlingsbeginn. 

21:00 Max Bailey
22:00 Jan Oliver
23:00 Kunz
00:00 Channelsix
anschliessend Aftershowparty bis 04:00

Honky Tonk Luzern Website Facebook

Sa. 21. Mär. 2015 20:30 - 04:00
There Are Worse Bands - Start Event

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:30
Eintritt: Preis folgt
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Hendricks the Hatmaker | Will Varley Music | Maze | Who's Elektra
Eintritt: Pay what you want!

15 Tage | 40 Bands | 30 Konzerte

Das THERE ARE WORSE BANDS Festival geht 2015 in die zweite Runde und ist – ein Jahr älter – auch entsprechend gewachsen. Der Startevent des Festivals geht in diesem Jahr in der Schüür über die Bühne. 4 Bands und du darfst selber bestimmen, wieviel Eintritt dir der Abend wert ist. Schön so.

Hendricks the Hatmaker Facebook
Will Varley Music Facebook
Maze Facebook
Who's Elektra Facebook

präsentiert von Lumberjack

Fr. 27. Mär. 2015 20:00 - 04:00
Müslüm

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 35.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Video

Neues Album - neue Tour

Mit seinem aktuellen, zweiten Album präsentiert Semih Yavsaner nicht nur eine facettenreiche Fülle an neuen Kompositionen und prägnantem Text- material, er bringt mit dem Apochalüpt auch gleich eine weitere Kunstfigur ins Spiel. Die personifizierte Apokalypse wird zum düsteren Antagonisten in Müslüms Universum. Er verkörpert das Sinnbild des von der Leistungs- gesellschaft genormten empathielosen Menschen, der sein Denken und Han- deln dem Ego opfert. Während Müslüm hüftbetont, mit wachsamem Blick die Themen seiner Generation aufgreift, malt sein neuer Gegenspieler den Teufel an die Wand. Damit vollzieht der Musiker einen listigen Kunstgriff um gegensätzliche Sichtweisen sowohl musikalisch und rhetorisch wie auch körperlich Gestalt zu verleihen.

Nach dem äusserst erfolgreichen Erstling Süpervitamin (2012), gelingt Müs- lüm mit Apochalüpt ein überzeugendes zweites Album in ebenso authenti- scher Weise. Seine Arrangements sind komplexer und differenzierter gewor- den, ohne dabei an Frische einzubüssen. Klanglich wird das neue Album von der Zusammenarbeit mit dem türkischen Orchester Istanbul Strings ge- prägt. Arabeske Harmonien, wehklagende Geigen umgarnen seinen charis- matischen Gesang. Sie verleihen der fantastischen, müslümtypischen Wort- akrobatik einen sphärischen Raum, in dem sich unsere inneren Bilder beim Zuhören frei entfalten können. Die orientalischen Klänge des Streichor- chesters machen besonders deutlich, wie selbstverständlich der Musiker die kulturellen Wurzelpaare seiner Secondo-Identität als künstlerische Chance beim Schopf packt. Es ist diese Selbstverständlichkeit und befreiende Leich- tigkeit, von der wir uns gerne anstecken und inspirieren lassen. Seine Musik wirkt wie Medizin gegen viele zivilisatorische Krankheiten unserer Zeit. Müs- lüm nennt die Facts beim Namen und führt mit treffsicherem Humor seine Message ins Ziel: direkt in unsere Herzen, unter die Haut, in unsere Köpfe und in unsere Seele, wo seine Musik unser Denken befreit.

Sein „chültüreller“ Witz und seine schrillen,  witzig-tiefsinnigen Auftritte mit seiner Band, den  "Süpervitamines" sorgen für ausverkaufte Konzerte . Tolle Buehnenpraesenz, brilliante Musik und Texte mit viel viel Inhalt,  der bei jeder Altersgruppe beliebte „Süper-Immigrant“ zieht alle in seinen Bann.

MÜSLÜM online
MÜSLÜM auf Facebook

Fr. 27. Mär. 2015 23:00 - 04:00
Müslüm Aftershowparty by DJ ZsuZsu

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 23:00
Eintritt: Gratis

Event auf Facebook

50's meets Elektro & more

DJ ZsuZsu vermischt nicht die Klänge der 50er Jahre mit der treibenden Energie elektronischer Musik, sondern lässt diese Elemente regelrecht aufeinander prallen. Dabei geben sich House, Deep House, Electro und Electroswing die Klinke in die Hand. Wer schon an der «Breakfast at Tiffanys» im Madeleine war, weiss wovon wir hier reden…

DJ ZsuZus Website Facebook

Do. 02. Apr. 2015 21:00 - 04:00
Apparatschik

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 28.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Taiga Tunes & Soviet Grooves
Eintritt inkl. CD "Live in Berlin"

Anschliessend Aftershowparty mit Ostkost DJ Kollektiv bis 04:00!
Am näxten Tag ist schliesslich Karfreitag...

APPARATSCHIK sind die wohl ältesten und bekanntesten Funktionäre dieses Russkij-Party-Gedankens und damit die Urväter des Russendisko-Genres.

Seit 25 Jahren sind APPARATSCHIK nun vom Ost-West-Transit-Knotenpunkt Berlin aus unterwegs mit ihrem übermütigen Mix aus russischer und ukrainischer Folklore, Gypsisongs, Klezmer, Ska und Disko- Grooves und bringen so ihre Friedensmission zu den Konzertbesuchern und verwandeln diese in Windeseile in eine berauschte tanzende Menge - allen derzeitigen politischen Ereignissen zum Trotz.

25 Jahre für Völkerverständigung und das Einreißen von Grenzen: damit ist APPARATSCHIK wohl gerade in diesen Tagen aktueller denn je.

Grund genug also für die vier Freunde nach 10 Jahren endlich wieder eine CD unter die Völker dieses Kontinents zu streuen: APPARATSCHIK – Live in Berlin. Eine CD, die nicht nur die Energie dieser Konzerte in die heimischen Musikanlagen zaubert, sondern auch eine Hommage ist an die Geburtsstadt dieser Band, dem Symbol der Zusammenführung zwischen Ost und West. Hier im Szenebezirk Kreuzberg wurde APPARATSCHIK 1989 gegründet.

Besetzung:
Matrosov (Olaf Opitz): Gesang, Balalaika
Mischa (Michael Saposchnikow): Bajan
Pascha (Paul Milmeister): Bass-Balalaika
Udarnik (Alf Schulze): Schlagzeug 

Apparatschik Website Facebook

Fr. 03. Apr. 2015 20:30 - 00:30
Stahlberger

Türöffnung EG-Bar: 20:30
Türöffnung Saal: 20:30
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

«Die Gschicht isch besser»-Tour

«Die Gschicht isch besser» ist Stahlberger-Platte Nummer drei. Das Beste aller guten Dinge daran: Der melancholisch angehauchte Mundartblues will und will sich ums Verrecken nicht abnützen. Weil aus den Arrangements immer neue Details in den Vordergrund hüpfen. Und weil sich in den subtilen Zeilen von Manuel Stahlberger immer neue Worte reimen und sich immer neue Nuancen abzeichnen, welche das Innenleben der Schweiz in all seinen Facetten abbilden. Skalpellscharf. Und hundert Prozent rostfrei.

Stahlberger sind Manuel Stahlberger, Michael Gallusser, Marcel Gschwend, Dominik Kesseli und Christian Kesseli. 

Stahlberger: Webseite Facebook

Do. 09. Apr. 2015 19:00 - 00:30
The Twilight Sad

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 28.00 Fr
Vorverkauf: Starticket Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

& Support

Düsterhymnen und meterhohe Gitarrenwände aus Schottland: The Twilight Sad stehen für Gitarrenwände so dicht wie der Nebel der schottischen Highlands sowie für eine beeindruckende Mischung aus fragilem Post-Pop, Shoegaze, Wave und Noise-Rock. Mit Album Nummer vier tritt das Trio nun noch ein Stück weit aus ihrem selbst geschaffenen undurchdringlichen Sound-Dickicht heraus und präsentiert damit ihre vielleicht beste Songsammlung bisher. Auf der Bühne sind The Twilight Sad imponierend, verträumt, mysteriös – schlichtweg eine Wucht!

The Twilight Sad: Website

http://www.thetwilightsad.com/

Fr. 10. Apr. 2015 19:00 - 23:00
Atelieer: We see, too

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Ein Diaabend der anderen Sorte

Vor vier Jahren startete Reeto von Gunten die Revolution des Diaabends. Jetzt greift sie um sich. Bei We see, too präsentiert er seine liebsten Geschichtenerzähler und Sachenseher. Ein Abend überraschender Sichtweisen, irrwitziger Momente und humorvoller Geschichten.

Gäste: Gabriel Vetter, Skor, Gülsha Adilji, Rafi Hazera (Zukkihund), Kathrin Hönegger

Reeto Von Gunten Website

Gabriel Vetter Website
Skor Website Facebook
Gülsha Adilji Facebook
Rafi Hazera Website Facebook
Kathrin Hönegger Facebook

Do. 16. Apr. 2015 19:30 - 01:30
Abwärts feat. Rod von Die Ärzte

Türöffnung EG-Bar: 19:30
Türöffnung Saal: 19:30
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Video

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Special Guests: Tüchel & Knöppel feat. Jack Stoiker
Aftershowmucke by Sony Moped

Zur Jahreswende 1979/80 debütierte ABWÄRTS auf dem legendären „Geräusche für die 80er“- Festival in Hamburg. Die damals relativ bedeutende Zeitschrift Musikexpress zog folgendes Fazit nach der Veranstaltung: „Zwar blieb für die Veranstalter dank der üblichen Zerstörungswut Einzelner der erhoffte finanzielle Überschuss für einen neuen „Neue Welle"-Club in Hamburg aus, aber für die meisten Beteiligten und Zuschauer war es ein vielversprechender Ausblick auf die sich neu entwickelnde Musik aus deutschen Landen.“

ABWÄRTS existiert nun also seit fast 35 Jahren. Wenn es auch nie zum „großen kommerziellen Durchbruch“ kam, so kennt fast jeder, der sich mit der Geschichte der neueren progressiven deutschen Musik beschäftigt dieses Bandprojekt. Musikalisch wurde viel experimentiert: Von der trashigen Anfangsphase des ersten Albums „Amok Koma“ sowie der ersten Single „Computerstaat“ bis hin zu Produktionen von Nick Launay (u.a. NICK CAVE), Jon Caffery (u.a. DIE TOTEN HOSEN) oder gar dem ehemaligen METALLICA-Produzenten Flemming Rasmussen.

Als roter Faden durch die ganzen Jahre führen die von Frank Z. geschriebenen, zynisch- sarkastischen Texte. „Schade, das Humor in Deutschland immer noch ein Fremdwort ist“, sagt Z. Gerade jedoch auch ABWÄRTS' musikalische Vielschichtigkeit machte die Band interessant; exemplarisch für die unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten seien hier die Coverversionen von „Computerstaat“ der DIE TOTEN HOSEN (Ballast der Republik/Die Geister die wir riefen, 2012) einerseits und von WESTBAM ( Pop 2000 Sampler, 1999) andererseits genannt.

Am 3. Oktober 2014 erscheint das neue, von ABWÄRTS unter dem Titel „Krautrock" produzierte, Album. Hier dominiert, wie schon der Titel vermuten lässt, musikalische Vielschichtigkeit. „Aus einem Gartenhaus“, „Berlin Görlitzer Park“, „Das Verhör“, „Die Model“, „Ein Bus wird kommen“, „Hollywood“, „Krautrock“, „Peking Spring Smog“, „Parallelwelt“ und „Wachkoma“ heißen die zehn neuen Songs des Songwriting-Teams Frank Z. und Rodrigo González.
Dazu gesellt sich eine Interpretation des LEONARD COHEN Songs „The Future“ und als Bonus sind mit „Computerstaat 3.0“ und „Beirut Holiday Inn 3.0“ auch zwei neu überarbeitete Klassiker aus dem schier unerschöpflichen ABWÄRTS-Fundus vertreten.

Als special guests am Start: TÜCHEL aus St. Gallen und KNÖPPEL, das Punkprojekt von Singer/Songwriter-Gott Jack Stoiker. Und danach gibt’s noch die passende Mucke ab Konserve, ausgesucht von Sony Möped. Schön so.

ABWÄRTS online

TÜCHEL online
TÜCHEL auf Facebook

Presented by:

  

Sa. 18. Apr. 2015 21:00 - 04:00
Eldorado FM

Türöffnung EG-Bar: 21:00
Türöffnung Saal: 21:00
Eintritt: 25.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Support: Marash & Dave

Eldorado FM ist mehr als die Summe ihrer Teile. Manillio, CBN, Tommy Vercetti und Dezmond Dez sind nicht nur gestandene Rapper mit eigener und gefestigter Identität. Es sind vier aussergewöhnlich gute MCs. Trotzdem ist es ihnen gelungen, mit Eldorado FM etwas Neues und Eigenes zu erschaffen, das den geneigten Rapfan begeistert.

Nach nun fünf! Gratis Alben veröffentlicht das über die Deutschschweiz verstreute Rapkonglomerat mit «Luke mir si di Vater» ihr erstes richtiges Album. Und bereits schon der Albumtitel lässt den Sprachwitz und die von Ironie triefenden Songs erahnen. Oder wer würde sich sonst erlauben, die Vaterschaft von Star War’s Luke Skywalker für sich zu beanspruchen. Noch nie irgendeinem Trend folgend, haben die Jungs einfach gute Beats von Sir Jai (u.a. Kool Savas), Mr. F (Stress), levin und djo gepickt und darüber gerappt. Über die Dinge, die niemanden interessieren; als auch über die Sachen, die jeden zu interessieren hätten. Eldorado FM hat sich - vor allem auch in dieser Konstellation - noch nie darum gekümmert, wie sie von aussen wahrgenommen wurden. Das ist auch auf diesem Album so geblieben. Wenn man 2015 überhaupt noch Punk sein kann, dann hat «Luke mir si di Vater» vielleicht so etwas wie den frühen Züri West Spirit einfangen können. Niemandem gelingt es, so verspielt dadaistisch über’s Essen zu texten, um dann im nächsten Song melancholisch und ziemlich ernst mit dem Untergang zu tanzen.
Doch irgendwie verschmelzen Manillios Laid Back Flow mit Vercettis aufgekratzter Stimme und die malerischen Bilder CBNs ergänzen Dezmond Dez’ Energie.



Eldorado FM Website Facebook
Marash & Dave Website Facebook

So. 19. Apr. 2015 19:00 - 00:30
Levellers - Acoustic

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 45.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Event auf Facebook

davor: "A Curious Life" - Der Film
Sitzplätze unnummeriert - Beschränkte Platzzahl!

19:00 Türöffnung
20:00 Film "A Curious Life"
21:30 Konzert

Levellers-Fans, aufgepasst! Eine der besten Britischen Live Bands ist endlich wieder in der Schweiz zu sehen!
Die Curious Life Tour 2015 setzt die Levellers gleich doppelt in Szene. Bei den anstehenden Shows im Frühjahr wird zunächst der Dokumentarfilm „A Curious Life“ gezeigt; im Anschluss spielen die Levellers ein umfangreiches Akustik-Set. History revisited im Doppelpack.

Nachdem die Levellers im Herbst 2014 ihre Fans mit dem ultimativen Referenzwerk „Greatest Hits“ beglückten, auf dem die Band ihre imposante 25-jährige Karriere in all ihrer audio-visuellen Pracht und Vielfalt präsentierte, bietet der Dokumentarfilm „A Curious Life“ einen Blick hinter die Kulissen der seit Jahr und Tag gefeierten Anarcho-Rock-Band, deren furiose Mixtur aus Punk und Folk bis heute Maßstäbe setzt. „A Curious Life“ feierte erst im letzten Jahr seine Premiere. Unter der Regie des ehemaligen Frontmanns von Chumbawamba, Dunstan Bruce, wird in dem Dokumentarfilm der Aufstieg der Levellers von der Bandgründung im Jahr 1988 bis Ende der 1990er unter die Lupe genommen, das konturenreiche Porträt einer Band mit Kämpferherz, die sich unter dem Banner Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit bis heute mit anarchistischer Verve und viel Engagement für eine bessere Welt stark macht.

Dies dürfte auch bei den Akustik-Sets zum Ausdruck kommen, bei denen die Levellers nicht nur mit bewährten Klassikern wie „Carry Me“ und „One Way“, „Fifteen Years“ und „Hope Street“ für Hochstimmung sorgen werden. Die sechsköpfige Formation genießt schließlich nicht umsonst den Ruf, eine der mitreißendsten britischen Live- Bands zu sein. Dazu tragen natürlich auch die Fans ihren Teil bei, die die Levellers, frei nach dem Motto „Wir springen von Level zu Level“, bei jedem Konzert frenetisch feiern.

Am 24.04. erscheint pünktlich zur Tour die 2 DVD/CD „A Curious Life“. Die Doppel DVD enthält neben dem gleichnamigen Film diverses Bonus-Material wie Interviews, Backstage-Aufnahmen und bisher ungesehene Live- Clips. Die Audio-CD ist ein aktueller Mitschnitt einer Akustikshow aus Dublin.

Die Band hat im Laufe der letzten Jahre als kreatives Kollektiv eine erstaunliche Autonomie gewonnen, nicht nur durch die Gründung des eigenen Labels On The Fiddle Recordings, sowie die Errichtung eines eigenen Studios, sondern auch durch das von ihnen seit mehr als zehn Jahren organisierte Beautiful Days Festival in Devon, zu dem jährlich knapp 20.000 Fans pilgern.

Auch über 20 Jahre nach ihrem wegweisenden „Levelling The Land“ setzt diese Band Maßstäbe. Das kann jeder bestätigen, der die Levellers schon einmal auf der Bühne gesehen hat. 

Levellers Website Facebook

Photo by Ami Barwell

Do. 23. Apr. 2015 19:30 - 00:30
Stiller Has

Türöffnung EG-Bar: 19:30
Türöffnung Saal: 19:30
Eintritt: 38.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

«Alterswild» – 25 Jahre Stiller Has

Konzertbeginn 20:30

«Samichlöise» gibt es massenhaft, den Osterhasen nur gerüchteweise. «Stiller Has» gibt es seit 25 Jahren. Von vielen unseren Fans existierte zu dieser Zeit noch nicht einmal ein Ultraschallbild. Polarisiert hat diese Band von Anfang an. Seit ich das mythische Langohr zusammen mit Balts Nill 1989 als verspätetes DADA-Schlangenei in die heimische Kulturmagerwiese setzte. Das Nagetier, welches dem Ei entschlüpfte, erwies sich als äusserst langlebig und zäh. Im Laufe der Zeit musste es mehrmals seine Erscheinungsform wechseln, um seinen Verfolgern zu entwischen. Eine ganze Reihe von Musikern haben seither geholfen, die musikalische Hasengeschichte weiterzuschreiben. Sie haben in unserem Hasenrepertoire ihre Spuren hinterlassen. Danke Hasenbande. 
Seit bald sieben Jahren sind wir jetzt zu viert in der gleichen Besetzung unterwegs. Mit dem Althasenmeister Schifer Schafer an der Gitarre, unserem Klopfer Markus Fürst an den Trommeln, unserer Juniorchefin Salome Buser am Bass und meiner Wenigkeit. In dieser Zeit haben wir gemeinsam hunderte Konzerte gegeben und zwei von insgesamt 13 Alben zusammen eingespielt. Um dieses Ding durchzuziehen muss man das was man macht gerne tun. Dass wir dabei immer unser Bestes geben, gebietet uns der Hasenkodex. Das hat etwas mit Liebe zu tun. Egal ob das Publikum 40 oder 40‘000 Langohren zählt, denn «Stiller Has» lebt erst durch sein Publikum. Livemusik ist ein flüchtiges Element. Ist der letzte Ton verklungen, existiert sie nur noch in den Erinnerungen und Gefühlen der Zuhörer oder als Momentaufnahme in Form eines Tonträgers. So wie es nur einen «Stillen Has» gibt, so gibt es auch nur ein bestes Konzert. Welches von den unzähligen Gigs die wir schon gegeben haben dies sein könnte, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Unser Auftritt am Gurtenfestival 2014 erschien uns jedoch authentisch und würdig genug, um das Ereignis anlässlich des 30 Jahre Gurten- und des 25 Jahre Has Jubiläums als Live-Album zu veröffentlichen. Alterswild, Hasenpfote drauf!

Endo Anaconda

Stiller Has Webseite Facebook

Fr. 24. Apr. 2015 19:00 - 04:00
Stress

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 48.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Support: Mimiks
Aftershowparty by DJ ZsuZsu

Konzertbeginn 20:00
Konzertende ca. 23:00

Was lange währt, wird (un)endlich gut. Für sein siebtes Album hat sich Stress so lange Zeit genommen wie seit seinem Debüt nicht mehr. In zahlreichen Sessions mit Beatbastlern, Sängern und seinem Produzenten-Team, wurden in einem intensiven Jahr aus unzähligen Songskizzen 16 neue Tracks herausgearbeitet. Ein langer Weg, eine neue Gelassenheit, die Entscheidung sich auf die Rap Parts zu konzentrieren und die Hooks bekannten sowie noch unentdeckten Talenten zu überlassen, verleihen dem neuen Werk noch mehr Tiefe und musikalische Vielfalt. Die Freude an der Musik und der gemeinsamen Arbeit ist unüberhörbar. Unerwartetes geht Hand in Hand mit klassischen Stress Elementen, wie wir sie kennen und lieben. Mit seiner Leidenschaft und dem unerschöpflichen Willen zur Perfektion, liess Stress sich selber sowie seine zahlreichen Gäste in Hochform aufblühen. Es ist frisch, es ist kraftvoll, es ist ungebändigt, es ist Stress! 

Am Freitag 24. April stellt Stress seinen Ruf als grossartiger Live-Act unter Beweis: Neue Songs werden mit grandioser Band und mit einzigartiger Live-Präsenz auf die Schweizer Bühnen gebracht. Stress 2015 wird genauso laut, genauso wild und genauso ausgelassen wie wir ihn kennen und dennoch hat man ihn so noch nie live gesehen!

Für die Aftershowparty wird DJ ZsuZsu mit ihrem Mix aus 50’s, Deep, House, Electro & Swing zuständig sein.

Do. 30. Apr. 2015 19:00 - 00:30
Rival Sons

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 48.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

& Support

Die Rival Sons gelten als die moderne Bluesrock-Entdeckung der letzten Jahre. Sie klingen keineswegs retro oder rückwärtsgewandt. Im Gegenteil, das Quartett aus Los Angeles versteht es spielend, einem der traditionellsten Musikstile der Rockgeschichte frisches Leben einzuhauchen.

Entsprechend breit gefächert ist die Anerkennung: Vom Heavy Metal-Magazin über das arrivierte Feuilleton bis hin zum Pop-Radio feiern alle den bluesigen, erdigen und in Momenten soulig-warmen Sound von Rival Sons ab.

Ihr letztes Album «Head Down» geriet zum internationalen Erfolg und stieg in zehn europäischen Ländern in die Charts. Außerdem erhielten sie 2012 den Classic Rock-Award in der Kategorie «Breakthrough Artist». Der aktuelle Wurf «Great Western Valkyrie» toppte den Erfolg aber nochmals: Rund um den Erdball und sogar in der Schweiz schaffte es das neue Werk in die vordersten Ränge der Albumcharts.

Bei ihrem ersten Schüür-Auftritt im Jahr 2011 waren Rival Sons noch ein absoluter Geheimtipp. Nun kommt die Band als gestandene Rockstars zurück nach Luzern.

Rival Sons Website Facebook

Presented by:

    

Do. 07. Mai. 2015 19:30 - 00:30
Kyle Gass Band

Türöffnung EG-Bar: 19:30
Türöffnung Saal: 19:30
Eintritt: 35.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Event auf Facebook

feat. Kyle Gass & John Konesky of Tenacious D.

Tenacious D ist Kult. Und er sowieso. Kyle Gass ist sowohl als Sänger wie auch als Schauspieler bekannt. Bei Tanacious D zeigt er was für ein toller Musiker in ihm steckt, allerdings ist da eher Jack Black für das Singen zuständig. Mit seiner eigenen Band packt er aber selbst das Mikro. Die Musik ist nahe an Tenacious D, was auch auf dem selbstbetitelten Album von 2013 nachzuhören ist. Wir freuen uns.

Kyle Gass Band Website Facebook

Fr. 22. Mai. 2015 20:00 - 00:30
Peter Licht

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 35.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

Nachholtermin vom abgesagten Konzert vom 13.11.14

Gekaufte Tickets für den 13. November bleiben gültig, können jedoch an den VVK-Stellen zurückgegeben werden. Wir entschuldigen uns für allfällige Umstände. 

Krach, Musik und tonnenweise Worte. PeterLicht schreibt Bücher und macht Musik. Basta! Dabei produziert er Mitsingklassiker mit einer gehörigen Portion Niveau – generationsübergreifend und nicht immer ironiefrei. Seine Songs über das Sonnendeck, die 68er oder das Ende des Kapitalismus gehören zu den großen Sinnsuchtexten der Gegenwart. Das leichte Spiel mit Harmonien und Melodien trifft bei PeterLicht auf das Aufspüren gesellschaftlicher Zustände aus einer zutiefst menschlichen Perspektive.

Fr. 29. Mai. 2015 20:00 - 00:30
Gisbert zu Knyphausen

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 28.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Event auf Facebook

Logo zum Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
Ein Konzert im Rahmen unserer 50/50-Konzertreihe
50/50 - Du und die Schüür machen halbe/halbe!
50/50 - 50% für dich, 50% für eine Begleitperson!
Alle Infos zum ultimative Konzertabo gibt's HIER!

& die Kid Kopphausen Band
Einzige CH-Show!

Spätestens seit seinem zweiten Album "Hurra! Hurra! So nicht." aus dem Jahr 2010 gehört der Sänger und Gitarrist Gisbert zu Knyphausen hierzulande zur ersten Garde der Songschreiber. Neben diversen anderen musikalischen Projekten machte zu Knyphausen vor allem mit der 2012 gemeinsam mit dem Hamburger Kollegen Nils Koppruch gegründeten Band Kid Kopphausen von sich Reden. Kurz nach der Veröffentlichung ihres Albums "I" und einer ersten kurzen Tour, verstarb Nils Koppruch im Oktober 2012 völlig unerwartet, was natürlich auch die weiteren Pläne der Band beendete. Gisbert und die Kid Kopphausen Bandkollegen Felix Weigt, Alexander Jezdinsky und Marcus Schneider haben sich nun zusammengetan um noch einmal gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Neben den Songs von Kid Kopphausen, wird es auch Lieder von Gisberts Solo-Alben und die ein oder andere Covernummer zu hören geben.

Gisbert zu Knyphausen Webseite
Kid Kopphausen Band Webseite

Mi. 29. Jul. 2015 19:00 - 00:30
Nuclear Assault

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 28.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home (ab 6. Januar)
Reservation: Tickets reservieren

Einzige CH-Show!
Support: Contorsion | Petrol Patrol

Nuclear Aussault aus New York City beschallen an diesem Abend die Schüür - ein geschichtsträchtiger Moment. Gegründet wurde Nuclear Assault im Jahr 1984. Die Band verschmolz zu Beginn Thrash Metal und Hardcore, der anfangs der Achtziger entstanden war, und mutierte dann zum damaligen Crossover. Die Krach-Fetischisten veröffentlichten bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1994 fünf Alben. Dabei entstanden absolute Genre-Klassiker wie „Game Over“, „Survive“ und „Handel With The Care“.  2002 wurde die Band reaktiviert, ein Jahr später erschien das Live Album „Alive Again“ und dann 2005 das Comeback-Album „Third World Genocide“. Ihre wegweisende Verschmelzung von Thrash, Hardcore und Punk wurde - wie so üblich in den Achtzigern - durch Songtexte zu gesellschafts- und sozialkritischen Themen wie Atomkrieg, Kalter Krieg und Umweltverschmutzung ergänzt. „Thrash mit intelligenten Texten“ - wie einmal Sänger und Seitenshredder John Connelly meinte. Bandgründer war damals der Lärm-Pionier Dan Lilker, der seine Karriere bei den New York-Thrashern Anthrax begann und mit ihnen den Szenen-Klassiker „Fistful of Metal“ veröffentlichte. Mit den zwei Anthrax-Jungs Scott Ian und Charlie Benante sowie mit dem späteren M.O.D. Sänger Billy Milano brachte der umtriebige Lilker 1985 zudem die Crossover-Scheibe „Speak Englisch Or Die“ auf den Markt - eine Scheibe für die Ewigkeit. Mit dem Album S.O.D. werden die Stile Hardcore/Thrash und Punk zu einer Symbiose. Als Lilker bei Nuclear Assault anfangs der Neunziger ausstieg, gründete er die Grindcore-Kappele Brutal Truth,  mit welcher er das derbe Debut „Extrem Conditions Demand Extreme Responses“ veröffentlichte - ein weiterer Klassiker im extremen Metal. Sie wurden sogar mit einem Song gewürdigt im Guinness Buch der Rekorde. Der Herr lärmt noch in X anderen Bands und fröhnt den Extremen des Grindcore, Hardcore oder des Black Metals. Dan Lilker äusserte sich kürzlich, dass er in Rente gehen will und nicht mehr so viel touren möchte wie bis anhin. Darum habe er Brutal Truth kürzlich aufgelöst und wolle mit Nuclear Aussault noch ein Album "einthrashen" und dabei die „Final Assault Tour 2015“ in Europa spielen. Welcome back Thrashers!!!

Die Schüür beherbergt an diesem Abend eine Band, die aus einer Zeit stammt, als man den Stahl noch neu schmiedete und einen Pionier des Lärms. Ohne ihn wäre die Extrem-Musiklandschaft nicht so wie sie heute ist.

In den schweisstreibenden Abend stürzt sich direkt davor die Band Contorsion aus dem Kanton Aargau, die seit 2004 im Zeichen des Thrash Metal unterwegs ist. Die Jungs sind keine Unbekannten mehr bei uns im Underground. Die Thrashers veröffentlichten bisher zwei Alben über Non Stop Musik - das Letzte stammt aus dem Jahr 2014 und hört auf den Namen Planet Parasite. Contorsion spielte bereits als Opener für Cataract, Gurd oder Born from Pain. Bang your Heads for the Planet -Parasite Rockers.

Die Eröffnung des Abends gebührt der Lausanner Band Petrol Patrol. Die jungen Metaller sind sich aus ihrer Heimatstadt gewohnt, dass es zu Fuss immer nur hoch geht und liefern einen entsprechend sportlichen Thrash Metal ab.

Viel Spass beim Mosh!!!

Einen Abend für Liebhaber und Liebhaberinnen von:
Slayer, Napalm Death, Cro Mags, Agnostic Front, Fear of God, Demolition Hammer, Testament, alten Metalica, Repulsion, D.R.I., Crytipc Slaughter, Municipal Waste oder Motörhead.

Texte: Amade (DJ Trasher)

Nuclear Assault: Facebook
Contorsion: Website Facebook
Petrol Patrol: Facebook

Presented by:

    

Sa. 26. Sep. 2015 17:30 - 04:00
Metal Storm Vol. 3

Türöffnung EG-Bar: 17:30
Türöffnung Saal: 17:30
Eintritt: 42.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Headliner (TBC), Omnium Gatherum, Izegrim, Awekening Sun

Der METAL STORM präsentiert schon frühzeitig das Datum und die ersten drei Bands für den dritten Streich! Es wird wieder bombastisch! Der Headliner und weitere Bands werden im Laufe des Jahres 2015 bestätigt! Ihr dürft euch auf eine volle Ladung METAL STORM freuen!

OMNIUM GATHERUM (FIN): Die Band wurde 1996 von Markus Vanhala und Olli Lappalainen in Karhula, Finnland gegründet. Nach dem sich die Band, nach drei Alben, 2006 von ihrem Sänger Antti Filppu und von Nuclear Blast trennte, erschien 2007 das Album «Stuck Here On Snake's Way“ mit dem neuen Sänger Jukka Pelkonen. Die Finnen um Bandleader Markus Vanhala, der nebenher noch als INSOMNIUM-Gitarrero den Fans harte Riffs um die Ohren haut, werden euch bei ihrer exklusiven CH-Show den Atem rauben!

IZEGRIM (NL): Seit 1996 lassen es IZEGRIM kräftig krachen! Unser Rohdiamant für 2015 in Sachen Thrash, den hier zu Lande wohl nur eingefleischte Thrash Fans kennen. 2014 auf dem «70'000 Tons Of Metal» und als Support Act von Bands wie ARCH ENEMY, usw. unterwegs, freut sich IZEGRIM, nach 2012 im Gaswerk, auf ihre erste Show in Luzern wo euch die bezaubernde Sängerin Marloes und ihre Mannen den Arsch kräftig versohlen werden!

AWAKENING SUN (LT): Sie sehen aus wie eine Schülerband. Wer sich allerdings vom Aussehen der Litauer täuschen lässt und sie unterschätzt, liegt gewaltig auf dem Holzweg!
Ernest und Co. haben 2014 mit «Imbalance» bereits ihr viertes Album veröffentlicht und touren bereits wieder auf eigene Faust durch Europa! Wir freuen uns auf eine verdammt talentierte und aufstrebende Band aus dem Baltikum die dem ein oder anderen Besucher einen offenen Mund bescheren wird und Luzern ein kleines Erdbeben beschert!

METAL STORM online

Mo. 05. Okt. 2015 19:30 - 00:30
Chilly Gonzales @ KKL Luzern

Türöffnung EG-Bar: 19:30
Türöffnung Saal: 19:30
Eintritt: 40.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET (CHF 60/50/40)

Video

SALAD DAYS CLUB im KKL Luzern

Das neue Album von Mac DeMarco? Ein Stück von Shakespeare? Nein, SALAD DAYS CLUB ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Akteuren der Luzerner Veranstalterszene, unter anderem sind wir mit dabei. SALAD DAYS CLUB? SALAD DAYS kann man übersetzen mit „The days of one's youthful inexperience“. Damals, als wir noch grün hinter den Ohren waren; das Leben geniessen konnten. 


Als neues Label möchten wir das KKL Luzern auch der jüngeren Generation näher bringen. Südpol, Schüür, Sedel, KKL Luzern, B-Sides und Radio 3FACH können so alternative Popmusik nach Luzern bringen, für die die bisherigen Bühnen vom Sedel, von der Schüür und vom Südpol zu klein waren und man stattdessen zum Beispiel nach Zürich oder Lausanne reisen musste.

Ein Highlight, welches der SALAD DAYS CLUB bereits jetzt veröffentlicht, ist Chilly Gonzales, oder auch ganz einfach Gonzales genannt, der vielleicht humorvollste Entertainer der Gegenwart. Der in Kanada geborene Sänger und Pianist macht seit Jahren durch seine virtuosen Klavierkünste und einnehmenden Performances auf sich aufmerksam. Inzwischen hat er sich durch Konzerte in den grossen Musikhallen der Welt den Ruf als einer der begehrtesten Pianisten der modernen Klassik erspielt. Gleichzeitig kennt man ihn als regelmässigen Songwriter, Produzent und Kollaborateur von Grössen wie Daft Punk, Feist, Peaches oder Jamie Lidell. Er wird das KKL Luzern mit dem Kaiser Quartett am 5. Oktober 2015 beehren. Tickets können ab dem 2. Juli 2014 in allen KKL Vorverkaufsstellen erworben werden.

Titel: SALAD DAYS CLUB präsentiert: Chilly Gonzales & Kaiser Quartett
Datum: 5. Oktober 2015, 19:30 Uhr
Preise: CHF 60/ CHF 50/ CHF 40
Ort: Konzertsaal, KKL Luzern

So. 25. Okt. 2015 19:00 - 00:30
The Dublin Legends

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 48.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Sean Cannon, Eamonn Campbell, Paul Watchorn and Gerry O’Connor (formerly of THE DUBLINERS)

Entstanden sind The Dublin Legends sozusagen aus den Ruinen der Dubliners, welche Ende 2012 nach dem Tod des letzten Gründungsmitglieds ihr letztes Konzert gaben. Die verbliebenen Mitglieder gaben sich einen neuen Namen und vertreten die Ur-Irish-Folker mehr als würdig. Und die Fans danken es ihnen. Nach der letztjährigen Tour ist die Band auch 2014 wieder unterwegs. Und wer noch kein Fan ist, der wird es spätestens nach dem ersten erlebten Konzert. Denn in dieser Formation lebt der Irish Folk erst so richtig auf. Genau deshalb hält die Setlist von The Dublin Legends auch die bekanntesten Sing-Alongs aus Irland wie zum Beispiel: „Whiskey In The Jar„, „Dirty Old Town„, „Seven Drunken Nights„, „Molly Malone„ oder auch „Wild Rover„ parat. All die alten Hits eben, die augenblicklich gute Laune machen und einem das Gefühl geben, mitten im Dubliner Nachtleben zu sein.

Eamonn Campbell - guitar, singer
Sean Cannon - guitar, singer
Paul Watchorn - banjo, mandoline, singer
Gerry O’Connor - fiddle, banjo, mandoline

The Dublin Legends Website Facebook

Mi. 11. Nov. 2015 19:00 - 23:30
Chaostheater Oropax

Türöffnung EG-Bar: 19:00
Türöffnung Saal: 19:00
Eintritt: 48.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home

Event auf Facebook
Video

Chaos Royal

Türen 19:00
Show 20:00
Sitzplätze unnummeriert!

Die Oropax-Show mit dem Titel «Chaos Royal» ist entfesselt! 

- Die Quadratur des Vierecks ist vollbracht.
- Der Zahnstein der Waisen wurde entfernt.
- Der heilige Gral baumelt gemütlich am Rückspiegel des Tourmobils.

Der Weg vom geballten Chaos hin zum edlen Royal-Gold ist das Ziel. Lachtränen werden diesen Weg pflastern. Diese Show ist eine unter Hochdruck stehende Champagnerflasche mit geheimen Inhaltsstoffen. Mit dem Korken fliegt der Verstand im Publikum hinweg....echt der Knaller! Die beiden Chaos Brüder sprühen die edelsten Zutaten hemmungslos hinaus. Ein heiß kaltes Schaum-Wein-Vollbad mit Leidenschaft und Lebensfreude erwartet das lach-hungrige Publikum. Gut geschüttelt und stets gerührt werden sämtliche Muskeln die lachen können massiert!

Im Warenkorb der Show: Vokale, die wir früher Konsonannten, der Postbote Per Express, ein Schaf, der Mönch (NEIN!), das Klorakel der Zeit, ein Jediritter-Currywurst-Licht-Grill, Harald-Pinski-Pizza und ein ganz langes Gesicht von Thomas.

Chaostheater Oropax: Website Facebook

Fr. 20. Nov. 2015 20:00 - 04:00
Schandmaul

Türöffnung EG-Bar: 20:00
Türöffnung Saal: 20:00
Eintritt: 45.00 Fr
Vorverkauf: STARTICKET Print@Home
Reservation: Tickets reservieren

Event auf Facebook

Akustik Tour 2015

Die einzigartigen Folkrocker mit den phantasievollen Klangfarben und Geschichten kehren zurück in die Schweiz.  Still und heimlich haben sich Schandmaul aus München in den letzten 15 Jahren in die Gilde der 5 erfolgreichsten, deutschen Alternative Rockacts gespielt. Einstellige Chartplatzierungen, ausverkaufte Tourneen und weit über eine halbe Million verkaufte Bild- und Tonträger dokumentieren dies eindrücklich. Selbst für den Echo war die Band nominiert – und wurde dort auch nur knapp von «Die Ärzte» auf Platz 2 verwiesen. Schandmaul bezeichnen sich selbst als Band, die sich über ihre Liveauftritte definiert. Die Band öffnet viele stilistische Schubladen, tönt mal irisch, mal mexikanisch, mal osteuropäisch. Flehentliche Violinen, virtuose Dudelsack-Klänge und harte Gitarrenriffs wechseln sich ab. Diesmal wird die Band jedoch ein spezielles Akustik-Set zum Besten geben.

Schandmaul Webseite Facebook

Presented by: